Ausnahmen …

September 12th, 2005 by Sebastian Dresel

Es ist ja schon unheimlich (wenngleich nachvollziehbar), wie dufte, toll und nett sie ihn ALLE fanden. Da war ich unlängst beinahe froh, endlich jemanden zu sprechen, der mal etwas anderes sagt: “Echt scheiße, das. Aber leiden konnte ich ihn trotzdem nicht.” Der Typ war wenigstens ehrlich. Und das wiederum hätte Gregor gefallen.

Habe erst gestern verflucht realistisch geträumt, den dicken Typen von meiner Couch zu jagen, auf der er sich auf einmal unangemeldet niedergelassen hatte. Umgeben von ungefähr zweihundert Bechern Müllermilch, viertausend Rohling-Spindeln und einer Portion jeder Vorspeise, die man sich zwischen Spanien und dem Ural jemals ausgedacht hat. Ich konnte ihn über meine Fernbedienung fluchen hören, habe mit ihm geredet und er hat mich auch noch wegen irgendetwas ausgelacht, der Penner.

Ich war noch nie so traurig beim Anblick meiner leeren, viel zu sauberen Couch. Fuck!

2 Responses to “Ausnahmen …”

  1. brainray Says:

    LOL :-)))

    Ich hatte die letzten Tage auch so einige herbe Flasches, da ich das Studio aufgelöst habe. Gregor war zwar in dem letzten Studio nicht mehr Resident, aber da noch einige Reste von den alten Studios drin waren, sprich Regale, Schubladen mit Unmengen von Technik (unsere tolle 1GB SCSI Platte!) und auch Bonbonpapierchen etc …

    Jedes dieser Teile hat seine Geschichte, und verdammt viele davon eine, die mit Gregor zu tun hat. Schön.

    Ray

Leave a Reply